Grauer Star Operation

Grauer Star Operation

Grauer Star Operation: Dieser Eingriff kommt für alle für uns alle einmal, wir müssen nur alt genug werden ;-). Es ist die meist durchgeführte Operation Deutschlands und es gibt wohl an die 800 Chirurgen in Deutschland, die sich die ca. 800.000 bis 1 Millionen Grauer Star Operation pro Jahr aufteilen. Die Möglichkeit in Deutschland einen routinierten Chirurgen zu finden ist also sehr gut. Auch ist die Wartezeit auf eine Grauer Star Operation in Deutschland recht gering: In wenigen Wochen schon sollte für Sie eine Operation möglich werden.

Wenn Sie etwas zur  Technik der Grauer Star Operation erfahren möchten, können Sie hier mehr erfahren.

Auch ist die Kostenübernahme einer Operation ist in Deutschland geregelt: Alle Krankenversicherungen zahlen bei einer ausreichenden medizinischer Indikation die Operation.Hierbei werden Augenlinsen verwendet, die der Augenarzt als “Standardlinse” für Sie aussucht. Ja, es gibt Qualitätsunterschiede bei den Augenlinsen. Sprechen Sie das Thema ruhig an, da die Linse für “immer” ist. Unsere Standardlinse ist zur Zeit die Tecnis von AMO/Abbott.

Wie die Graphik zeigt, erwarten wir uns von dieser Linse eine sehr gute Abbildungsqualität. Das beweist die Linse in unserem täglichen Einsatz.

Grauer Star Operation

Grauer Star Operation

Das Thema der “richtigen” Linse sollten Sie in Ruhe mit Ihrem Arzt besprechen. Gibt es zum Beispiel eine Hornhautverkrümmung? Diese ist durch eine torische Linse auch zu korrigieren. Leider zahlen die gesetzlichen Versicherungen nicht für die torischen Linsen für die gleichzeitige Korrektur der Linsentrübung und der Hornhautverkrümmung. Das bedeutet, dass Sie diese Linse auch erhalten können, dass aber die Krankenkasse diese nicht bezahlt. Das Gleiche gilt auch für die Multifokale Linse, die sogenannte Gleitsichtbrille im Auge. Auch hier zahlt die Krankenkasse die Operation, die Kosten die durch die Linse und den damit verbundenen diagnostischen Aufwand entstehen, werden durch den Patienten getragen.

Lassen Sie sich gut beraten, über die Möglichkeiten die auch für Sie bestehen, möglichst brillenfrei nach Ihrem Eingriff zu sein.

Dr. med. Bernhard Febrer Bowen, Augenarzt und Augenchirurg

Stellen Sie eine (An-) Frage!

[contact-form-7 404 "Not Found"]

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>